Sie sind hier: StartseiteGlossar

Glossar

Maiorina

Die „größere“ Münze (nummus oder pecunia maiorina). Spätantike Bezeichnung für eine schwach silberhaltige Bronzemünze des 4. Jhs. n. Chr. Bezog sich wohl zunächst auf das neue Bronzenominal der Reform von 348 n. Chr. und wurde bei den bald in schneller Folge durchgeführten Geldreformen der nächsten Jahrzehnte jeweils auf ein entsprechendes Nominal übertragen. Gesetzestexte (Codex Theodosianus) erwähnen ein Verbot, das Silber aus den Münzen auszuscheiden, sowie Maiorina und Cententionalis über Provinzgrenzen zu handeln. Die Prägung der M. endete wohl um 388 n. Chr. im Westen und um 400 n. Chr. im Osten des Reiches. Unter Magnentius und Iulianus wurden auch Stücke doppelten Gewichts (Aes 1) ausgegeben. Siehe auch AE 1-4.

Miliarense

Das M. Ein 324 n. Chr. durch Constantinus I. eingeführtes spätantikes Silbernominal. Es gab ein leichtes M. zu 1/72 Pfund (= 4,55 g) und ein schweres M. zu 1/60 Pfund (= 5,45 g). Der Name ist erstmals 384 n. Chr. belegt. Das M. galt 1/12 Solidus und entsprach damit 2 Siliquen. Prägung im Westen unter Honorius I. (reg. 393-423 n. Chr.) eingestellt. - In Byzantinischer Zeit eine Silbermünze (dort Griechisch „Miliaresion“) von schwankendem Gewicht. Nach dem 7. Jh. nicht mehr geprägt, aber als Recheneinheit beibehalten. Nach Ansicht einiger Forscher aber weiter ausgegeben und vom 8.-14. Jh. im Verhältnis von 1 zu 12 zum goldenen Nomisma und 1 zu 288 zum follis gerechnet.

Synonym: Miliaresion

Mine

Die Mina oder Mine war ein altes orientalisches Gewicht und Recheneinheit, das auch Eingang in das griechische Gewichtssystem gefunden hat. Eine Mine entsprach 100 Drachmen bzw. Schekel (siehe dort) und 60 Minen einem Talent (siehe dort).

Synonym: Mina

Multiplum

Mehrzahl Multipla. Silber- oder Goldmünzen insbesondere der römischen Zeit (häufig auch als Medaillen bezeichnet), die als Vielfache eines Münzwertes immer nach einem einheitlichen Münzfuß geprägt wurden. Beispiele hierfür sind z.B. Mehrfachsolidi und -aurei. Siehe auch Aureus und Solidus.

Synonym: Multipla