Sie sind hier: StartseiteGlossar

Glossar

Römisches Pfund

Das Pfund (libra) stellte den Bezugspunkt für das römische Gewichts- und Nominalsystem dar und entspricht ungefähr 325 g (meist mit 327,45 g veranschlagt nach Böckh-Hultsch, 322,56 g bei Naville, 324 g bei Crawford, ca. 325 g bei Hahn). Es ist unterteilt in 12 Unzen (12 unciae anfangs = 1 As) zu ca. 27 g (1/12 Pfd.), die Unze wiederum in 24 scripulae zu je ca. 1,13 g (1/288 Pfd.), das scripulum in sechs siliquae (zu je 1/1728 Pfd. bzw. ca. 0,189 g).

Synonym: libra

Rechendenar

Der im Verlauf des 3. Jhs. n. Chr. nicht mehr geprägte Denar dient in der Folge als Verrechnungseinheit. Als solche (nun als denarius communis bezeichnet) erscheint er in der Münzreform des Diocletianus, dem Höchstpreisedikt (Edictum Diocletiani) und späteren Gesetzestexten wie dem Codex Theodosianus.

Synonym: denarius communis;;denarii communes

Revers

Die Rückseite einer Münze oder Medaille.