Sie sind hier: StartseiteGlossar

Glossar

Talent

Griechische Gewichtsbezeichnung (eigentlich „Waage“ bzw. in der Mehrzahl „Waagschalen“). Ein Talent zerfällt in 60 Minen zu je 100 Drachmen. Im Allgemeinen waren das Münz- und Handelsgewicht identisch, lediglich in Athen unterlag das Handelsgewicht Talent vom 6.-1. Jh. v. Chr. einer Gewichtszunahme, da je Mine mehr Drachmen gerechnet wurden. Im allgemeinen wird ein Talent mit 26,196 kg veranschlagt. Als Recheneinheit steht ein Talent für 6.000 Drachmen.

Tessera

Eigentlich Täfelchen (lat.). Aus zahlreichen Materialien (u.a. Bronze, Blei, Bein) und häufig in münzähnlicher Form gefertigte Marken. Sowohl von privaten Personen und Institutionen als auch dem Staat ausgegeben zwecks Kennzeichnung etwa der Berechtigung, des Empfangs, Zutritts sowie als Spielmarke.

Tetradrachme

Die Hauptmünze der griechischen Silberprägung. Entspricht vier Drachmen (siehe dort).

Synonym: Tetradrachmon, Vierfachdrachme; Vierdrachmenstück

Triens

Ein Drittel des römischen As (zu vier unciae) und bereits im Aes Grave vorhanden. In der Spätantike als Triens/Tremissis Bezeichnung des Drittelstückes zum Solidus (s. dort) und häufig während der Völkerwanderungszeit anzutreffendes Nominal, s. auch Thrymsa.

Synonym: Tremissis